Wir sind United!

Jesus Christus spricht:

“Wo zwei oder drei in einem Stream
versammelt sind,
da streame ich mitten unter ihnen”

(frei nach Mt 18,20)

Bianca

Moin, ich bin Bianca und komme aus einer Gemeinde in Niedersachsen.

Bei dem Projekt „Holy Days United“ überzeugt mich besonders, dass es jedem die Möglichkeit bietet an Gottesdiensten teilzunehmen, die nicht oder nicht nur in der eigenen Gemeinde stattfinden. Ich bin begeistert davon, dass das Projekt unsere Gemeinschaft stärken und uns einander näherbringen kann.

Felix

Aktuell sende ich aus Uttenreuth bei Erlangen in der ELKB.

Mich begeistert an Holy Days United, mit so vielen Menschen aus ganz Deutschland vernetzt unseren Glauben zu feiern.

Jonas B

Ich komme aus dem schönen Oberfranken aus einer Gemeinde mit aktiver Jugendarbeit.

Um gerade solchen atypischen Kirchgängern den Gottesdienst schmackhaft zu machen fand ich die Idee eines interaktiven Gottesdienstes genial. Dass man gleichzeitig mit Menschen aus ganz Deutschland feiern kann, ist in meinen Augen nur noch ein weiterer Pluspunkt.

Jonas D

Hallo! Ich heiße Jonas und komme aus der Gemeinde Castell, wohne aber momentan in Erlangen.

Ich fand von Anfang an den Gedanken, dass verschiedene Gemeinden an verschiedenen Orten zusammen Gottesdienst feiern können, super. Es freut mich, dass das Konzept jeder Gemeinde in Deutschland im Anschluss zur verfügung stehen, und flexibel genutzt werden kann.

Luzia

Ich komme aus der LukasGemeinde in Bubenreuth bei Erlangen (ELKB).

Ich war von Anfang an begeistert von der Idee, dass sowohl ganze Gemeinden als auch Einzelpersonen an einem gemeinsamen Gottesdienst teilnehmen und sogar aktiv mitwirken können und somit eine große vielfältige (Gottesdienst-)Gemeinschaft entsteht.

Michael

Hey, ich heiße Michael und komme aus einer Gemeinde in Forchheim (ELKB).

Das Projekt “Holy Days United” begeistert mich, da ich die Gottesdienstgemeinschaft über Kirchengemeinden und Landeskirchen hinweg eine tolle Sache finde. Wir alle feiern gemeinsam Gottesdienst – jede(r) an seinem Ort und doch verbunden.

Nefeli

Hi, ich heiße Nefeli und komme aus einer kleinen Gemeinde in Mittelfranken.

Als durch Corona unsere Worshipnight abgesagt wurde, dachte ich mir: Mensch wär‘s nicht cool wenn wir uns stattdessen nicht einfach in einer ganz anderen Größendimension online treffen könnten um gemeinsam Ostern zu feiern in einer riesigen bunten Gemeinschaft? (Daraus entstand dann dieses tolle Team, mit dem wir noch viel weiter als Ostern gedacht haben.)

Sebastian

Sebastian Keller, Pfarrer in der Erlöserkirchgemeinde Leipzig-Thonberg und in der Öffentlichkeitsarbeit des Kirchenbezirkes Leipzig.

Ich wünsche mir, dass wir neue Gottesdienstformate entwickeln, die die digitalen Möglichkeiten und Bedürfnisse der Menschen im Blick haben. Dafür braucht es Kreativität, Liebe und den Mut zum Experimentieren.

Uwe

Ich lebe und arbeite im Westerwald (RLP), bin Pfarrer der EKHN und Blogger.

Ich bin begeistert vom Kirchenjahr und von den Möglichkeiten des Netzes. Beides kommt in unserem Projekt „Holy Days United“ zusammen. Außerdem kann es allen Aktiven und Teilnehmenden das Erleben einer großen Gemeinschaft über die lokalen Grenzen hinaus ermöglichen.

Wir haben uns gefunden…

Dieses Projekt entstand während des Hackathons „Glaubengemeinsam“ vom 3.4. bis 5.4.2020. An diesem Wochenende haben über 700 Christinnen und Christen aus ganz Deutschland und darüber hinaus und aus verschiedensten Konfessionen gemeinsam Visionen entwickelt.

Es entstanden vielfältige Projekte. Einige – so auch unseres – entwickeln sich weiter und bestehen über den Hackathon hinaus. Alle Projekte findest Du hier: Projekte auf glaubengemeinsam.de.

Während dieses Wochenendes haben wir uns gefunden und miteinander gearbeitet, gelacht, viel Freude gehabt und unsere Leidenschaft eingebracht. Wir freuen uns, wenn wir Dich damit anstecken können!

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!